Skateboarding in Karlsruhe, ein Über/Rückblick

Allgemein, Feature| Views: 362

Skateboarding in Karlsruhe gibt es seit den 1970er Jahren als die ersten Skateboarder die feinen Sandsteinplatten vor der eindrucksvollen Kulisse des Karlsruher Schlosses für Slalom und erste Freestyle Tricks nutzten.

Später verlagerte sich dies auf die Anlage des Postsportvereins, die über 20 Jahre die Heimat der legendären GreenRamp war,

und einen halbherzigen Skatepark am Messplatz, der in den 1990er Jahren mit minderwertigen Fertigteilen neu ausgestattet wurde.

2004 wurde der Rollbrett e.V.  Karlsruhe gegründet, mit dem Ziel. eine Skatehalle zu betreiben, was dann ab 2006 auch gelang.

Nach Um- und Ausbau  2009  betrieb der Verein bis 2020 diese Halle sehr erfolgreich.

Sportliche Erfolge blieben nicht aus.

2020 musste der Betrieb eingestellt werden. Brandschutzmängel am Gebäude und letztendlich die Corona Pandemie ließen dies nicht mehr zu.

Als zweiter Verein wurden die Drowning Eagles gegründet, die sich sehr viel um Longboarding und Nachwuchsarbeit kümmern.

2012 gesellte sich der privat betriebene Rock´n´Roll Bowl im selben Gebäude hinzu, den nun nach vielen Sessions und Contests das selbe Schicksal ereilt.

Nach einem längeren Zeitraum wurde die Karlsruher Vert Skateboarding Szene wiederbelebt, als einige Skater sich zu einer lockeren Gruppe zusammen fanden und eine Vert Ramp günstig kaufen konnte, die dann auf dem Gelände des KIT aufgebaut wurde. Die Campus Ramp.

2018 musste diese dem Neubau des Fußballstadions weichen. Seit dem 31.07.2020 wird auf dem angrenzenden Gelände des MTV Karlsruhe nun wieder neu aufgebaut.

2016 wurde der Skatepark am Messplatz (ODP Skatepark) renoviert

Recht gut konzipiert und gebaut vor allem was die Oberfläche angeht, war dieser Skatepark jedoch von Anfang an zu klein, ist ständig überfüllt und hinkt weit hinter der internationalen Entwicklung hinterher. Mehrere nicht erwähnenswerte Skateparks sind in der Stadt zu finden und viele Streetspots werden regelmäßig aufgesucht.

Seit einigen Monaten gibt es Bestrebungen dem Rollbrett e.V. und anderen “Alternativsportarten” eine neue Heimat zu geben.

Alle Skateboarder in Karlsruhe und Umgebung hoffen, dass dies bald Realität wird. Wir drücken die Daumen und unterstützen wo wir können.

Share this...
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook

Comments are closed.