Street

„Skateboarding ist auf der Straße geboren“.

Das moderne Street Skateboarding wie wir es heute als Disziplin als Wettbewerb sehen können ist eine Kopie des Street Skateboarding wie es von Millionen Skateboardern auf der ganzen Welt im Alltag ausgeübt wird.

Skateboarder, die keinen Zugang zu Halfpipes oder Skateparks hatten, haben schon immer die Straße und die städtische Architektur zum Skateboarden benutzt, eroberten Skatespots und machten daraus, was sich anbot.

Als Anfang der 80er Jahre der Skateparkboom in den USA zu Ende ging, versuchten die Skateboarder die Manöver, die in den Pools und Vertramps entwickelt wurden, auf die Straße zu übertragen.

Damit bestimmte Hindernissen gefahren werden konnten, fand der „Ollie“ als grundlegender Bestandteil seinen Weg ins moderne Streetskating.

Eine besondere Technik half Ihnen dabei, der „Ollie“

Diese Technik wurde zunächst in Skateparks und Vert Ramps entwickelt und später als sogenannter „Flatland Ollie“ auf die Straße gebracht. Der Ollie ermöglichte es plötzlich, mit dem Board zu springen ohne dabei die Hände ans Board zu nehmen.

Eine neue Dimension der Möglichkeiten wurde geboren und so fand Streetskateboarding seinen Weg zur Popularität.

Schließlich brauchte man ab jetzt nur noch ein Board und ein wenig städtische Infrastruktur.

Ein interessantes Buch zur Entwicklung des Ollie ist „A SECRET HISTORY OF THE OLLIE“ von Craig B Snyder.

Jetzt konnten Streetskater ihrer Kreativität freien Lauf lassen und bisher nicht nutzbares Terrain für sich erschließen, wie z.B. Bordsteine, Parkbänke, Treppengeländer und Stufensets.

Dadurch konnten die Streetskater alles für ihre Tricks nutzen, was die urbane Landschaft zu bieten hatte. Bänke, Mauern, Kanten, Geländer und alles andere wurde für immer komplexere Manöver benutzt.

Street Skateboarding entwickelte sich im Laufe der Jahre zur größten und bedeutendsten Disziplin, besonders für die Industrie.

Immer größere Wettbewerbe werden veranstaltet, wo eben diese Art von Skateboarding meist auf speziellen Parcours, welche o.g. Dinge des Stadtbildes entnommen und nachempfunden integriert haben, gezeigt und bewertet wird.

Share this...
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook

Comments are closed.