PARK vs. STREET Reihe 2022 Theresienwiesen, Regionalmeisterschaft Street Süd

Das einzige, über das man sich beim Street-Contest, auf der Theresienwiese am Samstag den 18.06.2022 hätte beschweren können, waren die 32° Grad Celcius im Schatten…aber das ist dann schon jammern auf hohem Niveau, denn noch perfekter hätten die Bedingungen auch zum zweiten Stopp der PARK vs. STREET Reihe 2022 nicht sein können!

Erneut hatten mindestens 400 Zuschauer Interesse live dabei zu sein und gut 40 Teilnehmer*innen waren in den Gruppen Sponsored, Unsponsored und Girls am Start.

Das Einzugsgebiete beschränkte sich diesmal hauptsächlich auf München, aber nichts destotrotz fanden sich auch Teilnehmer*innen aus Kassel, Burgau und Kraiburg im Starterfeld sowie aus Innsbruck, Buch und Schwaz in Österreich. Speziell der Teilnehmer aus Schwaz ist ein alter Bekannter in München und sollte auch diesmal einen bleibenden Eindruck hinterlassen, aber dazu gleich mehr.

In der Unsponsored Gruppe konnte der 12jährige Julius Schröppe aus Icking mit einem Stay-On Run bestehend aus unter anderem 360Flips, Impossibles, BigSpin-Frontboards und Backside Kickflips sich den ersten Platz souverän sichern und braucht sich jetzt erst mal keine Gedanken mehr um Board, Achsen, Rollen, Kugellager und vieles mehr zu machen…denn das ist jetzt alles neue und mehr als verdient gewonnen! Der Altersunterschied in der Unsponsored-Gruppe lag bei 38 Jahren, 46 Jahre wär der älteste Teilnehmer und 8 Jahre der Jüngste, und dies zeigte erneut, das Skateboarding keine Wahl des Alters sondern der Attitude ist!

Bei den Girls war es Alyssa Becker aus Kassel, die den Contest mit Noseslides, Heelflips und sogar einem Kickflip über das Centerpiece dominierte. Hochverdient nahm sie die 250 Euro Siegprämie mit nach Hause. Aber auch die Runs der anderen Teilnehmerinnen konnten sich sehen lassen und so gewann Kaltrina Rexhaj als drittplatzierte den Titel der Regionalmeisterin Süd, da sie als Mitglied des Skateboarding München e.V., der dem DRIV angehört, als erste im Ranking dafür die Voraussetzungen erfüllte.

Diesen Titel sicherte sich bei den Männern Jakob Fischer, der sich ab jetzt (als ebenfalls Drittplatzierter) als „Regionalmeister Süd“ bezeichnen darf. Aber grundsätzlich hatten alle fünf Finalisten der Sponsored Gruppe diesen Titel verdient. Zum Beispiel der Zweitplatzierte Pacel Khacab von der Space For Skate-Halle und Skateschule demonstrierte mit einem Stay-On Run bestehend aus 360Flips, backsideTailslide, Noseslide-270out, Crooked Grinds und vielem mehr, warum er und sein Team eine gute Adresse in München sind, um Skateboard fahren zu erlernen. Er musste sich nur dem MUNICH BEAST Sieger aus dem Jahr 2014 (ebenfalls eine Contestserie des Skateboarding München e.V.) , Santino Exenberger aus Schwaz in Tirol/Österreich, geschlagen geben, denn der ist ein Trick-BEAST und macht keine Gefangenen. Da glühen die Hände der Judges und die Notizfelder werden regelmäßig gesprengt. Hier ein paar Tricks die Santino 250 Euro reicher machten: Backside Tailslide, 360Flip, HalfCab Boardslide 180out, frontside Feeblegrind, backsideFlip, Kickflip Manual Sexchange usw. usw. usw….

Dieses Finale anzusehen, war eine echte Freude!

Jüngste Teilnehmerin:
Lisa Meilhaus, 12 Jahre

Jüngster Teilnehmer:
Jüngster Teilnehmer: Bilal Adamou; 8 Jahre

TSG Worst Slam:
Andreas Kogler “Last Trick before the Contest starts” to Sprunggelenk-Killer

TSG Worst Slam:
Kaltrina Rexhaj 100% Commitment to Bails

Final Results:

Unsponsored
Julius Schröppe12Icking
Marcel Perez San Blas24München
Jakob Feindt14München
Hanno Veberle11München
Jakob Rathgeber10München
Girls
Alyssa Becker23Kassel
Lilli Topitsch17München
Kaltrina Rexhaj22München
Greti Bledinger18München
Lisa Meilhaus12Krailling

Sponsored
Santino Exenberger21Schwaz/Österreich
Pacel Khacab28München
Jakob Fischer27Kreiburg
Fabian TrosernkInnsbruck/Österreich
Manuel Wolff25München

Diese und alle weiteren Starter bis Platz 16 je Kategorie sind automatisch qualifiziert für den Contest im Rahmen der Münchner Sportspiele ’22 im Olympia-Skatepark am 2.-3.7.2022. Die Qualifikanten bekommen somit kostenfreie Startplätze am Final-Contest, wo weitere Preise warten. Mehr Infos hierzu gibt es unter: https://www.sportspiele22.de/skateboard/

Ein großes Danke geht an alle Sponsoren: Stadt München, Skateboard Deutschland SKSD, Titus Skateshop, Boneless Skateshop, Etnies, INCLU Skateboards, Santa Cruz Skateboards, ACE Trucks, Bones Wheels, TSG, Bones Bearings, NITRO Backpacks und Red Bull

Share this...
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook

Comments are closed.