Skateboarding im Sportausschuss des Deutschen Bundestag

Allgemein| Views: 232

Im Sportausschuss des Deutschen Bundestages stand am Mittwoch, 31.5. 2017 auch das Skateboarding auf der Tagesordnung. Nachdem die Abgeordneten den fünf neuen Sportarten im Dezember 2016 Geld für die Vorbereitung auf die olympischen Spiele 2020 in Tokyo zugesagt hatten, wollte man von drei Verbänden jetzt mehr über den Sport erfahren. Wellenreiten, Skaten und Klettern – dazu wurden die drei jeweils Verantwortlichen der Verbände angehört. Für uns stellte Cola die Lage dar und beschrieb eindringlich das Problem, die Disziplin Park und Street  auf olympischen Niveau zu trainieren, wenn nicht genügend Skateparks indoor und outdoor zur Verfügung stehen. Leistung setzt Training voraus und Training setzt ganzjährig nutzbare Trainingsanlagen voraus!

Die Abgeordneten konnten einen guten Eindruck von den Chancen und Risiken gewinnen, die die olympische Förderung für unseren Sport bedeutet. Auch die Kletterer und Wellenreiter machten deutlich, dass die olympischen Bedingungen auch für ihre Sportart nicht leicht zu meistern sind. Eine Zusammenfassung aus der Sicht des Protokolls des Bundestages gibt es hier:

https://www.bundestag.de/hib#url=L3ByZXNzZS9oaWIvMjAxN18wNS8tLzUwOTI3OA==&mod=mod454590

Share this...
Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook

Comments are closed.